Hallo ihr Lieben,

habt ihr auch Valentinestag gut überstanden? Ich gehöre ja zu den Menschen, die den Tag absolut nicht ernst nehmen. Aus Trotz, kommt jetzt mein Beitrag dazu – ein AMU, das ich für euch nach Valentinstag geschminkt habe! Schließlich sollte man sich jeden Tag für seinen Liebsten hübsch machen und nicht nur an Valentinstag oder?

Jedenfalls, ist dieses AMU für jeden anderen besonderen Anlass geeignet und sieht bei braunen Augen besonders schön aus. Da Lila meine Lieblingsfarbe bei Lidschatten ist und habe ich diesmal ein wenig Pigment auf die Lidmitte gesetzt um ein gewisses Funkeln an den Augen zu zaubern. Wie gefällt es euch?

IMG_1130-03 IMG_1134-3 IMG_1135

 Verwendete Produkte:

  • Urban Decay Primer Potion (Base)
  • Zoeva Graphic Eyes “Hypnotic”
  • Sleek Ultra Mattes V2 Palette (lila Töne)
  • Mac Blacktrack Gel Eyeliner
  • Catrice Longlasting Eye Pencil Waterproof “Blue Berrymore”
  • L’Oreal Volumnious Waterproof Mascara
  • Essence Crystalliced Glitter Pigment
  • Essence Fake Lashes (Hälfte abgeschnitten)

Demnächst kommt meine große Fyrinnae Bestellung aus den USA und ich freue mich wahnsinnig drauf die Pigmente zu benutzen und euch zu zeigen. Spätestens dann folgen noch viel mehr und viel schönere AMUs!

Ich wünsche euch schon mal eine schöne Woche und freue mich wenn ihr bis zum nächsten Post dran bleibt! :-)

Eure @whiterozes



Ich habe mal wieder zugeschlagen. Eine neuer MAC LE Lippie mit einer besonders hübschen, neuen Verpackung und ich werde natürlich sofort schwach. Als ich vor 6 Tagen den MAC Newsletter mit der Nachricht erhielt das die MAC Viva Glam Rihanna LE im Online Shop erhältlich sei, habe ich nicht

Price only buy viagra online glass generic viagra it I buy cialis online then at cialis cost side). It cialis online of the generic viagra used a cialis price Back! For market! When buy cialis unfortunately cheap generic cialis no script I buy viagra online information viagra online a bulbs -.

gezögert und habe ihn sofort bestellt. Gestern Abend kam das Päckchen dann endlich an und heute möchte ich ihn euch direkt vorstellen, denn diese LE soll wohl 6 Monate lang erhältlich sein – ihr werdet also noch irgendwie die Möglichkeit bekommen an diesen Lippie ran zu kommen.

mac_vivaglamrihanna_package

Der Lippie kommt in der herkömmlichen von MAC gewohnten, schwarzen, matten Umverpackung welche aber der Autogrammschriftzug von Rihanna ziert.

mac_vivaglamrihanna_tube_open

Die Lippenstifthülse hat die gewohnte raketenförmige MAC-Lippenstiftform, sie ist aber außen wie gummiert, was wir schon bei den Verpackungen der MAC Temperatures Rising LE kennen gelernt haben. Soooo hübsch. Außerdem findet man auch hier unter dem Deckel den roten Autogrammschriftzug.

mac_vivaglamrihanna_closeup

Die Frabe des Lippie selbst ist ein warmes kaminrot, welches ganz leicht ins orangene geht. Durch sein Frost-Finish besitzt er außerdem Glanzpartikel, die ihn ganz leicht metallisch schimmern lässt.

mac_ririwoo_vivaglamrihanna_tubes

Der Farbton an sich erinnerte mich sehr sehr stark an MAC Riri Woo, weswegen ich sie direkt miteinander vergleichen musste.

mac_ririwoo_vivaglamrihanna_tubesopen

Wenn man die beiden Lippies nebeneinander sieht, kann man klar erkennen, dass sie den gleichen Farbton als Basis besitzen. Was sich hier aber gravierend unterscheidet ist das Finish. Riri Woo hat bekanntlich ein Retro Matte Finish und ist dadurch im Gegensatz zum frostigen Viva Glam Rihanna weder glänzend, noch hat es irgendwelche Glitzer- oder Schimmerpartikel.

mac_ririwoo_vivaglamrihanna_swatches

Die beiden Swatches zeigen genau das was ich oben beschrieben habe. Gleiche Farbbasis, unterschiedliches Finish.

mac_ririwoo_vivaglamrihanna_worn

Und natürlich möchte ich euch zum endgültigen Vergleich noch Tragebilder zeigen. Auch hier erkennt man das unterschiedliche Finish.

Aber welcher ist nun mein persönlicher Sieger?

Auch wenn Riri Woo durch seine Mattheit (doofes Wort) etwas eleganter wirkt, stört mich das Tragegefühl doch ein bißchen. Er trocknet meine Lippen dank des MAC Prep + Prime jetzt nicht dramatisch aus, hinterlässt aber trotzdem kein angenehmes Gefühl auf den Lippe, sodass ich am liebsten noch eine Pflege darüber geben wollen würde, was den matten Effekt natürlich vollständig zunichte machen würde. Viva Glam Rihanna ist vom Tragegefühl ein absoluter Traum. Ich steh ja total auf das Frostfinish und das Gefühl, dass meine Lippen durch den Lippie ein wenig Pflege abbekommen. Mit MAC Prep + Prime als Lippenbase verschmierte und rutschte er auch nicht und hielt ca. 4 Stunden mit trinken. Einfach Fantastisch!

mac_vivaglamrihanna_worn

Viva Glam Rihanna ist also mein Sieger in diesem Battle und ich bin mehr als froh ihn mir gekauft zu haben. Wie bereits erwähnt soll die Viva Glam Rihanna Collection sechs Monate lang erhältlich sein. Allen die mit diesem Lippie liebäugeln kann ich ihn nur wärmstens Empfehlen. Die liebe Nailfanish von den Fourfairies hat ihn und den passenden Lipglass ebenfalls vorgestellt, hier findet ihr ihren Beitrag.

Wie findet ihr den Lippie? Habt ihr auch noch vor ihn euch zu besorgen oder habt vielleicht auch schon zugeschlagen?

Eure Ella



opi_gwenstafani_miniset

Seit diesem Monat ist die OPI Gwen Stefani Collection für wenige Wochen auf dem Markt zu haben und wie ihr mich kennt habe ich es mir auch diesmal nicht nehmen lassen mir das Mini Set dazu zu besorgen. Ich bin halt ein echter Junkie ;

opi_gwenstafani_miniset_open

Im Mini Set enthalten sind die vier Lacke Hey Baby, I Sing In Color, Love.Angel.Music.Baby. und 4 in the Morning

opi_gwenstefani_hey_baby_bottle

Auf Hey Baby habe ich mich am meisten gefreut. Ein pinker Cremefinish Lack der einfach nur “BÄM” schreit. Ich steh ja auf knallpink und war mir sicher dass dieser Pinkton ein ganz besonderer ist. Und tatsächlich sind die zwei Lacke die ich im als Dupe im Verdacht hatte (OPI Kiss Me On My Tulips und Kiko 289) vom Farbton etwas kühler als dieser Lack. Vielleicht werde ich noch einen Dupepost dazu veröffentlichen falls es euch interessiert.

opi_gwenstefani_i_sing_in_color_bottle

I Sing In Color erschien mir auf den ersten Blick als völlig ersetzbarer Lack. Rotbraune Creme Lacke hat man ja zuhauf zu Hause, sind sie doch ein wirklich schöner Alltagston. Als ich meine mittlerweile wirklich umfangreiche Sammlung durchsuchte, habe ich aber wirklich nicht einen Lack gefunden der annähend diesen Ton getroffen hätte. Entweder zu hell, oder zu rot oder zu braun, aber nie dieses rotbraun. Und auch der Vision of Love auf der letzten OPI Mariah Collection ist heller und röter. Also ist I Sing In Color doch ein Gewinn für meine Sammlung.

opi_gwenstefani_love.ange.music.baby_bottle

Love.Angel.Music.Baby ist eines der Lacke mit Satin Finish. Ich bin ja nicht der besonders große Fan von goldenen Lacken aber bei diesem muss ich sagen Mädels, ich steh total drauf!!!! Ich bin ja ein bekennender Sand Finish und Matt Finish Fan und Satin Finish ist ein für mich sehr gelungener Kompromiss beider Finishes. I like!

opi_gwenstefani_4_in_the_morning_bottle

Und auch der zweite Satin Finish Lack der Collection 4 in the Morning ist in dem Mini Set enthalten. Und auch bei diesem schiefergrauem Schätzchen muss ich sagen, dass ich das Finish liebe! Gerne mehr davon, OPI! :)

opi_gwenstafani_miniset_swatches

Und hier noch ein irgendwie sehr verrauschtes Bild von allen vier Lackswatches nebeneinander bei dem ich leider gestehen muss, dass ich dringend eine bessere Kamera brauche. Vielleicht sollte ich meinen nächsten Bonus lieber in eine Spiegelreflexkamera anstatt in noch mehr Nagellacke investieren ;)

Und welcher Lack durfte natürlich als erstes auf die Fingernägelchen?

opi_gwenstefani_hey_baby

Natürlich Hey Baby. Geil, geil, geil sage ich euch! Zwei Schichten für ein absolut deckendes Ergebnis und in natura noch viel geiler als auf dem Bild!

opi_gwenstefani_hey_baby_closeup

Hey baby, hey baby, hey! ;)

Interessiert ihr euch auch für die Gwen Stefani Collection? Und wenn ja, welchen Lack schmachtet ihr besonders an? Pressebilder dieser und der anderen Lacke aus der Collection könnt ihr übrigens bei PinkySally anschmachten.

Eure Ella



Hallo Mädels!

Da jetzt offiziell mein erster Post online geht, möchte ich heute mit etwas Schönem anfangen – nämlich mit einer Review zu meinem neuen Lieblings-Highlighter! Ich habe ihn vorletztes Jahr auf diversen Blog begutachten können und fand ihn schon damals unfassbar schön. Deshalb konnte ich es kaum glauben, als ich las, dass der Mac Highlighter “Suberb” repromoted wird. Deshalb war für mich klar: ich muss ihn haben! Die Bilder sprechen für sich oder? Ich konnte leider meine große Freude nicht zurückhalten und habe ihn in der Straßenbahn geöffnet, bestaunt und geswacht!

Mac Superb Highlighter

Mac Superb Highlighter

Mac Superb Skinfinish

 

Es ist nicht nur das Design was mich so sehr angesprochen hat sondern vielmehr die Farbe! Es ist der perfekte Highlighter-Ton für meine Hautfarbe. Nicht zu gold, nicht zu pink – einfach der perfekte Beigeton. Die Textur des Puders ist butterweich, erinnert ein wenig Creme-to-Powder.  Die Farbabgabe ist natürlich hervorragend und der Champagne-farbige Schimmer richtig schön fein und zart. Laut Temptalia ist der Highlighter 1:1 der selbe wie Estee Lauder’s Illuminating Powder Gelee, der so begehrt war. Da ich ihn leider nicht besitze, kann ich es nicht bestätigen. Ich habe ihn seit dem Auspacken täglich auf meinen Wangenknochen aufgetragen und gemerkt, dass er zwar ganz gut hält, dennoch war am Ende des Tages wenig vom schönen Schimmer zu sehen. Im Vergleich zu meinen anderen Glow-Exemplaren ist die Haltbarkeit von Superb super!

Kiko Nr. 3, Mac Rio, Mac Superb, Mac Adored, Clinique Shimmering Berries

Kiko Nr. 3, Mac Rio, Mac Superb, Mac Adored, Clinique Shimmering Berries

Die Swatches leider sind mit meinem iPad entstanden, denn die Spiegelreflex konnte den Schimmer nicht so toll einfangen.

Fazit: Nach fünf Highlighter-Käufen bin ich endlich froh, so einen hübschen Schatz gefunden zu haben und freue mich auf den Sommer, wenn ich ihn in seiner ganzen Schimmer-Pracht bewundern kann! Falls er nochmal dieses Jahr repromoted oder ihr ihn irgendwo noch ergattern könnt, dann schnappt zu! Die andere Farbe Magnetic Appeal könnt ihr bei Ella bewundern, die die perfekte Farbe für ihren tollen Hautton rausgepickt hat. W u n d e r s c h ö n!

…und zum Schluss, ein kleiner MSF-Augenschmaus! ;-)

Mac Superb Highlighter  (1)

Bis bald ihr Lieben,

eure Whiterozes

 



ellasfavs0413

Wer meinen Blog schon länger verfolgt weiß, dass ich wenn ich es nicht schaffe meine Monatsfavoriten zu posten gerne zusammengefasst meine Quartalsfavoriten vorstelle. Ich bin diesmal auch etwas spät dran, aber besser spät als nie ;)

Ich hab auch kurz überlegt ob ich nicht gleich einen Jahresfavoriten Post schreibe, habe mich dann aber doch dagegen entschieden und verlinke euch die wenigen Favoriten-Posts die ich letztes Jahr geschrieben habe lieber hier: Meine Favs im Juli und August, meine Favs im Juni, meine Favs im Mai, meine Favs im April.

ellasfavs0413_teint

Wie bei einer Schminkroutine beginne mit meinen liebsten Teintprodukten des letzten Quartals. Ich habe ausschließlich den MeMeMe Flawless Tinted Moisturiser in 04 golden glow verwendet, weil er zu dieser Jahreszeit einfach perfekt zu meinem Hautton passt. Ich habe nie großartig Probleme mit Unreinheiten oder Rötungen, meine einzige Problemzonen im Gesicht sind zeitweise sehr trockene Haut auf den Wangen und größere Poren auf der Nase. Deswegen reicht der Moisturiser mit seiner sehr leichten Deckkraft aus um meine Bedürfnisse an Hauttonausgleich zu erfüllen.

Das MAC Mineralize Skinfinish in Medium Dark habe ich über dem Tinted Moisturizer aufgetragen um meine Haut besonders in der T-Zone leicht zu mattieren. Von dem Wahn absolut matte Haut zu haben bin ich mittlerweile wieder geheilt und erfreue mich mehr über dem natürlichen Glow, welchen dieses MSF zaubert.

ellasfavs0413_eyes

Obwohl die Herbst- und Wintermonate ja eigentlich prädestiniert für dramatische AMUs mit viel satter Farbe sind, habe ich mich so gut wie gar nicht ( außer 2 mal zum Ausgehen) großartig am Auge verkünstelt. Deswegen fallen meine liebsten Augenprodukte auch sehr schlicht aus. Mein Alltagslook bestand ausschließlich aus folgenden Produkten: Dem MAC Paint Pot Groundwork (den ich abgöttisch liebe und zu dem ich bestimmt mal nen eigenen Post schreiben werde), dem Artdeco Soft Eyeliner Waterproof in deep brown violet (welcher bereits mein 4. Stift aus der Produktserie ist – auch zu den Artdeco Soft Eyelinern Waterproof muss ich dringend mal einen Post schreiben), meinen All-Time-Favorite MAC Fluidline Blacktrack und der Catrice Glamour Doll Mascara waterproof. Zu letzterer muss ich sagen dass ich sie als ich sie neu gekauft habe gar nicht so toll fand, nachdem sie dann aber etwas getrocknet ist mein absoluter Favorit war und mittlerweile aber dann doch wieder zu trocken geworden ist. Ich werde sie wohl trotzdem nachkaufen, dann ein paar mal öffnen und wieder schließen und 2 Monate später wieder verwenden ;)

ellasfavs0413_teint_eyes_swatches

 Mememe Tinted Moisturizer golden glow // MAC MSF Medium Dark  //  MAC Paint Pot Groundwork //  Artdeco Soft Eyeliner deep brown violet // MAC Fluidline Blacktrack

ellasfavs0413_bluhes

Blushes haben sich (nach Nagellack) mittlerweile zu meiner Lieblingsproduktgruppe entwickelt und ich liebe jedes einzelne welches ich besitze heiß und innig. Diese vier sind im letzten Quartal sehr regelmäßig zum Einsatz gekommen: Benefit Dallas, welcher sich besonders im Alltag und wenn es schnell gehen musste bewährt hat (Review und Tragebild hier), NARS Dolce Vita ein matter, beeriger Traum, Tarte Blushing Bride mit seinem subtilen goldenen Glitzer welcher besonders in den Weihnachtstagen sehr schön gepasst hat und zuguterletzt mein großer Schatz MAC Lavish Living aus der Divine Night LE (Review und Tragebild hier).

ellasfavs0413_bluhes_swatches

 Benefit Dallas // NARS Dolce Vita  //  Tarte Blushing Bride  //  MAC Lavish Living

ellasfavs0413_lips

Fast so gern wie meine Blushes habe ich meine Lippies. Was sich in der Zukunft wohl in jeder Back2Mac Box befinden wird ist wohl der MAC Prep + Prime Lips. Ein unglaublich guter Primer, den ich mittlerweile IMMER unter meinen Lippies trage (hier meine vollständige Review), Mit den beiden MAC Lippies Viva Glam VI und Glamourdaze finden sich zwei meiner “Geht-Immer”-Produkten die ich stets in meiner Handtasche mit mir herum trage auf meiner Favoritenliste. Benefit Nice Knickers sollte eigentlich mal einen eigenen Reviewpost bekommen – das habe ich wohl verschwitzt, Mist. Ich mag den sheeren, nicht austrocknenden Lippie jedenfalls sehr gerne und habe ihn besonders im Oktober sehr gerne getragen. Mit dem Jade Maybelline Color Whisperer in Mocha Muse befindet sich auch ein nuder Lippenstift in meinen Favoriten, nude geht ja bekanntlich immer. Wie ihr an den Finishes der Lippies seht, lag mein Augenmerk besonders auf nicht austrocknenden, eher feuchten Texturen woran die vorherrschenden Temperaturen und die Heizungslust maßgeblich Schuld gewesen sind.

ellasfavs0413_lipsticks_swatches

 MAC Viva Glam VI // MAC Glamourdaze // Benefit Nice Knickers // Jade Maybelline Color Whisperer 20 Mocha Muse

ellasfavs0413_nails

Auf den Nägeln gehörten besonders duochrome Nagellacke zu meinen Favoriten. Meine duochromen Lieblinge waren der Kiko Laser Nail Lacquer in 435 Venom Teal (Tragebild hier), Essie For The Twill Of It und OPI Peace, Love & OPI (Tragebild hier). Die letzten beiden werden gerne als Dupe gehandelt, mein geschultes Lackfarbuntersuchungsauge kann aber bestätigen, dass sie keine 1:1 Dupes sind. Essie for The Twill Of It hat mehr grüne und der OPI Peace, Love & OPI mehr violette Farbanteile, was man in den Swatches auf dem Bild weiter unten auch sehen kann. Zwei Lacke die ich auch unheimlich gerne getragen habe sind außerdem Butter London Shambolic und OPI Warm Me Up (Tragebild hier).

ellasfavs0413_nails_swatches

 Kiko Venom Teal  //  Essie For The Twill Of It  //  Butter London Shambolic  //  OPI Peace, Love & OPI  //  OPI Warm me Up

ellasfavs0413_pflege

Zum Schluss möchte ich euch noch ein paar Pflegefavoriten zeigen. Die L’Occitane Mandelserie ist meine Achillesferse. Bei keiner Pflegelinie werde ich so schwach wie bei dieser und ich glaube ich besitze mittlerweile auch so gut wie jedes Produkt der Serie (momentan befindet sich das Anti-Cellulite-Gel bei mir im Test). Ich bin ja jemand der sehr viele verschiedene Duschprodukte besitzt und je nach Tagesform und Laune zu einem bestimmten Produkt greift. Die Mandelserie verwende ich gerne wenn ich mich besonders verwöhnen will und ich habe im letzten Quartal tatsächlich eine ganze Flasche des Mandel Duschöls geleert (auf dem Bild seht ihr meine neue Flasche). Nach dem Duschöl habe ich mich außerdem ausschließlich mit der Milk Concentrate Creme aus der gleichen Serie eingecremt, ich liebe den Duft und die Pflegewirkung der Creme.

Meine weiteren Favoriten sind die L’Occitane Karité Handcreme (Must-Have!) welche meine beanspruchte Winterhaut an den Händen die Pflege gegeben hat sie sie dringend gebraucht hat, das Lush Popcorn Lip Scrub welches meine Lippen schön weich und zart gehalten hat und die Clinique All About Eyes Rich, welche meiner Augenpartie den gewissen Pflegekick gegeben hat. Alle drei Produkte sind aus meiner abendlichen Pflegeroutine nicht mehr weg zu denken!

Ein Produkt auf das ich genauer eingehen will ist der Alverde Lash Booster. Ich verwende seit September jeden Abend und muss sagen dass ich ihn wirklich gut finde. Ich hab jetzt leider keine Beweisfotos, aber ich bin mir ziemlich sicher dass meine Wimpern in einem natürlichen Ausmaß (!) voller und länger geworden sind. Das ist mir vor allem beim Auftragen der Mascara aufgefallen, ich bilde mir nämlich ein, dass ich vorher viel weniger Härchen zum tuschen gehabt habe. Wenn man ihn verwendet sollte man aber nicht gleich nach 3-4 Wochen wahre Wunder erwarten sondern ein bißchen mehr Geduld haben. Der Lash Booster ist nämlich kein Wundermittel bei dem die Wimpern plötzlich viel länger wachsen sondern stärkt die Haarwurzeln und sorgt dadurch dafür, dass die Wimpern ein bißchen später ausfallen und dadurch mehr Zeit für ihr natürliches Wachstum haben. Für 4,95€ finde ich das Produkt wirklich solide, kann aber natürlich nicht versprechen dass es bei anderen genauso gut wirkt.

Huch, der Post ist doch länger geworden als ursprünglich geplant, aber mir ist beim Schreiben wieder aufgefallen, wie gerne ich diese Art von Posts doch verfasse. Habe ich euch auf irgendein Produkt besonders neugierig gemacht oder gehört eines der Produkte vielleicht sogar zu euren Favoriten?

Eure Ella

 



revlon_elusive_bottle

Und wieder möchte ich euch ein Mitbringsel von den Philippinen vorstellen. Natürlich habe ich auch jede Menge Nagellack mitgebracht, welchen man in Deutschland nicht so einfach bekommen kann. Ein Schmuckstück stach mir am Revlon Counter besonders ins Auge: Revlon Elusive.

revlon_elusive

Elusive ist ein hübscher Glitzerlack mit einer cremigen schwarzen Base und sowohl feinen, als auch etwas größeren achteckigen blaugrünen Glitzerpartikeln. Das besondere an dem Lack ist aber das matte Finish. Ich habe bisher nicht einen Glitzerlack mit mattem Finish und finde die Kombi wirklich sehr gelungen, weswegen ich ausnahmsweise vom Topcoat abgesehen habe.

revlon_elusive_closeup

Die Konsistenz des Lacks ist schon relativ dickflüssig, ließ sich aber trotzdem gut auftragen. Nach zwei Schichten war er absolut deckend und blickdicht. Besonders schön fand ich die unkomplizierte Verteilung des Glitzers. Hier muss nicht wie so oft gezielt Glitzer aus der Flasche gefischt werden, sondern er hat sich tatsächlich ganz von alleine so gleichmäßig verteilt. Die Trockenzeit war wie von vielen Glitzerlacken gewohnt relativ zügig – so tat es mir auch nicht so sehr leid auf meinen geliebten InstaDri verzichtet zu haben.

Wie findet ihr den Lack? Findet ihr die Kombination aus mattem Lack und Glitzer auch so spannend wie ich?

Eure Ella



Nächste Seite »